Standorte
Suchen
zur Übersicht

Notdach an der Tödistrasse in Zürich

Bei einem denkmalgeschützten Gebäude an der Tödistrasse in Zürich wird der Dachstuhl ersetzt. Zum Schutz des Gebäudes und der am Bau beteiligten Handwerker, montierte ein Team der Roth Gerüste Niederlassung Zürich ein Notdach von 18 x 24 Metern.

Das Gebäude grenzt an das italienische Konsulat, dessen Areal permanent überwacht wird. Damit handelt es sich bei diesem Projekt wahrscheinlich um eine der bestbewachten Baustellen der Roth Gerüste.

Sicherheit ist auf dieser Baustelle an einer stark befahrenen Strasse mitten in der Stadt Zürich ein grosses Thema. Nicht nur die Höhensicherung der Monteure sondern auch der Schutz vor herunterfallenden Teilen während der Montage und Demontage der Notdachelemente.

Facts

Auftraggeber
- Baumann & Waser Architekten und Planer, Lenzburg

Eingesetztes System
- Notdach
- Fassadengerüst

Ausmasse
420 m2 Notdach

Montage 
- bis zu 6 Mann