Standorte
Suchen
zur Übersicht

Ein Autorennen mitten in Bern

Diverse Zuschauertribünen, Lounges und Fussgängerbrücken entlang der Rennstrecke haben Roth Gerüste Teams aus Frauenfeld, Lyss und Solothurn in beispiellosem Teamwork in nur 10 Tagen montiert. Die spektakulärste und anspruchsvollste Konstruktionen überspannten die Nydeggbrücke als Unterkonstruktion für ein zweistöckiges VIP-Zelt und 1'700 m2 Podest über dem Bärengraben.

Im Bremgartenwald fand im Jahr 1954 das letzte Formel 1 Rennen, und damit auch vorerst das letzte Rundstreckenrennen überhaupt, in der Schweiz statt. Seitdem hat sich in der Welt des Motorsports und der Mobilität allgemein viel getan. Es wurden neue und innovative Technologien entwickelt. Um sich noch mehr für den Fortschritt in Sachen nachhaltiger Mobilität stark zu machen, wurden in Bern die weltweit neusten Innovationen und Ideen für nachhaltige urbane Mobilität vorgestellt.

Facts

Bauherr
- Swiss E-Prix Operations AG, Zürich

Eingesetzte Systeme
- Tribünensystem
- Bühnensystem
- Brückensystem
- CD-Träger System

Ausmasse
- 3000 m2 Podeste
- 1600 Tribünenplätze
- 4 Fussgängerbrücken
- Insgesamt 350 Tonnen Material

Montagezeit
- Montage 10 Tage
- Demontage 6 Tage

Eingesetztes Montageteam
- variierend bis zu 45 Monteure