Standorte
Suchen
zur Übersicht

Sanierung und Erweiterung auf dem Campus Hönggerberg, Zürich

Am und auf dem Zuhause des Departementes Bau, Umwelt und Geomatik, einem der grössten Gebäudekomplexe auf dem Campus Hönggerberg der ETH Zürich, tragen Spezialisten der Roth Gerüste Niederlassung Zürich dazu bei, dass die Umbau- und Sanierungsarbeiten sicher ausgeführt werden können.

Für die Gesamtsanierung der Halle HIF mit Modernisierung der Technik von der Heizung bis zur Beleuchtung und Erneuerung der Fassade sowie dem Dach, haben unsere Monteure unter der Leitung von Projektleiter Andreas Berndt und Montageleiter Mischa Zeller 7’800 m2 Fassadengerüste montiert. Da die ganze Aussenhülle erneuert wird, musste das Gerüst bis zu einer Gesamthöhe von 24 Metern Anker los montiert werden.

Auf dem Dach wurde ein fahrbares Notdach mit einer Fläche von 28.5 x 30.0 Meter erstellt, welches für die Einbringung der neuen Dachträger Elemente benötigt wird. Die Sanierung findet in drei Etappen statt, wodurch eine Erweiterung unter Belegung ermöglicht wird. Das fahrbare Notdach bietet grösstmögliche Flexibilität, weil es dem Baufortschritt entsprechend einfach verschoben werden kann. In der 3. und grössten Etappe wird das fahrbare Notdach aus 3 Segmenten bestehen. Diese werden voraussichtlich mit 15 cm breiten Verbindungsbahnen verbunden, damit die ganze Fläche dicht bleibt.

Facts

Bauherrschaft
-    ETH Zürich über Ghisleni Partner AG

Bauleitung
-    Andreas Berndt & Mischa Zeller

Eingesetzte Systeme
-    Fassadengerüst
-    Modulgerüst
-    Blitzgerüst
-    Kedernotdach System Layher

Ausmasse (alle 3 Etappen)
-    7'800 m2 Fassadengerüst 
-    2'900 m2 Flächengerüste 
-    1'800 m2 fahrbares Notdach

Montageteam
-    Bis zu 3 Gruppen à 3 Mann

Dauer der Ausführung gemäss Planung
-    Etappe 1: 15.11.21-12.04.2022 (läuft noch)
-    Etappe 2: 27.04.22-25.10.2022
-    Etappe 3: 10.11.22-07.07.2023