Standorte
Suchen
zur Übersicht

Sanierung SBB Emmenbrücken in Luterbach

Im Zuge der Sanierungen auf der Linie Olten-Solothurn, wurden die zwei nebeneinander liegenden Eisenbahnbrücken, die über die Emme führen, erneuert. Die komplexen und anspruchsvollen Gerüstbauarbeiten führten die Spezialisten der Roth Gerüste Spezialgerüstbau aus.

Die Stahlbrücken bei Luterbach sind beide 81,8 Meter lang und je 3,85 Meter breit. Ziele des Sanierungsprojektes waren die Tragsicherheit und Dauerhaftigkeit der Brücken zu gewährleisten. Darüber hinaus waren im Zuge des Hochwasserschutzprojektes Umbaumassnahmen zur Verbesserung des Abflusses an den beiden Brücken vorgesehen. Montiert wurde das Gerüst erst nach Abschluss der Verbreiterungsmassnahmen an der Emme. Zudem wurde flussaufwärts ein Schwemmgutabweiser am Gerüst montiert. Die Arbeiten wurden mehrheitlich tagsüber ausgeführt. Die Fahrleitungsarbeiten sowie die Gerüstmontage erfolgten jedoch aus Sicherheitsgründen in der zugsärmeren Nachtzeit. 

Die Einhausung musste die entstehenden Winddrücke und -söge aus dem Zugverkehr aufnehmen können. Ein Anheben und Absenken der Einhausung bei Hochwasser war technisch kaum realisierbar. Ein Rückbau des Arbeitsgerüstes aus dem Gefahrenbereich des Hochwassers war innerhalb der Reaktionszeit auch nicht möglich. Deshalb sollte der Gerüstabstand so gering wie möglich sein, also bis rund 60 Zentimeter unter der Brücke. Um die Machbarkeit dieser technisch äusserst anspruchsvollen Lösung unter kontrollierten und sicheren Bedingungen zu testen, wurde im Aussenlager eine Attrappe mit Schienen im Massstab 1:1 erstellt. Knackpunkt dabei war, die passenden Schienen zu finden, um das millimetergenaue Anpassen der Einhausung zu simulieren.

Dank sorgfältiger Vorbereitung und Anfertigung eines Mock-Up, wurde auch dieser knifflige Auftrag sicher durch unsere Spezialisten der Roth Gerüste AG aus Frauenfeld ausgeführt.

Facts

Eigentümerin
Schweizerische Bundesbahnen SBB

Auftraggeberin
Kanton Solothurn

Eingesetzte Systeme
-    Verkleidung und Einhausung Klasse 1
-    Lichtraumprofil

Ausmasse
-    Einhausung rund 85 m lang und 4 m breit
-    Rund 75 Tonnen Material

Montage
-    Tagsüber 4 Mitarbeiter während 4 Wochen
-    Nachtschicht bis 9 Mitarbeiter

Ausführungszeitraum
-    Januar bis Oktober 2020